+++ NEWS +++

Grafik: pure rendering GmbH
16.11.2009

2011: Wenn in Tegel das Licht ausgeht

 
Die B.Z. verrät schon jetzt die wichtigsten Details zum Umzug des Flughafens nach Schönefeld.
 
Von Olaf Wedekind

Noch zwei Jahre Bauzeit. Aber schon heute ist klar, wann der neue Großflughafen BBI durchstartet und in Tegel die Lichter ausgehen: In der Nacht auf den 30. Oktober 2011.

"In diesen Stunden planen wir den Komplettumzug nach Schönefeld", sagt Flughafensprecher Ralf Kunkel. "Da wird alles rollen, was Räder hat. Ohne Sperrung der Stadtautobahn wird das nicht gehen." Die Umzugsaktion soll weit größer sein als die zum neuen Franz-Josef-Strauß-Flughafen in München 1992. "Wir legen zwei Flughäfen zusammen", so Kunkel. "Neben Tegel auch den Nordteil des alten Airports Schönefeld."

Für diese "Jahrhundertaktion", so Kunkel, wurden von der Flughafengesellschaft 15 Umzugsbeauftragte ernannt; nächstes Jahr soll die Mannschaft aufgestockt werden. "Es muss vom ersten Tag an alles wie am Schnürchen laufen, von der Parkplatzsuche bis hin zum Mitarbeiter-Passwort für die Computer."

Dazu soll ab Mai 2011 an 50 Tagen der Ernst auf dem BBI mit Hunderten von Statisten geübt werden. Das komplette Programm vom Besuch des Duty-free-Shops bis hin zum Einchecken oder Umsteigen wird durchgetestet. So sollen Kinderkrankheiten vom Start weg vermieden werden.

Bauverzögerungen von rund vier Wochen durch harten Frost Anfang des Jahres konnten inzwischen aufgeholt werden. Seit Oktober müssen die 3000 Arbeiter nicht mehr im Dreischicht-Betrieb sechs Tage die Woche ranklotzen. Im kommenden Winter sei der BBI nicht mehr ganz so "wetteranfällig", so Kunkel. "Wir können die fehlenden Abschnitte des Vorplatzes und der Rollbahn auch noch bis einige Grade unter null betonieren. Ganz sicher, wir werden es schaffen."

Quelle: www.bz-berlin.de

 

 

     nächster Artikel >
AKTUELLES AUS DER REGION

21.12.2011

Exklusive Studie für Investoren: Die Zukunftspläne strukturbestimmender Unternehmen bekräftigen den wachsenden Bedarf an attraktivem arbeitsplatznahem Wohnraum in der BER-Region.

09.11.2011

Zur heutigen Ankündigung der Lufthansa, den neuen Flughafen Berlin Brandenburg verstärkt anzufliegen

Die Berliner Flughäfen begrüßen die heutige Ankündigung des Vorstands Passage der Deutschen Lufthansa AG, Carsten Spohr, die deutsche Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg mit der Eröffnung des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt verstärkt anzufliegen.

01.11.2011

Überwältigendes Interesse bei Job-Recruiting am BER

5.000 Besucher bei der Jobmesse in der airportworld / 400 Stellenangebote im Non-Aviation-Bereich des neuen Flughafens.

Alle Artikel >